du befindest dich im archiv der lehrveranstaltungen (winter 2002/2003) von eva kreisky. aktuelle informationen unter: http:evakreisky.at

Informationen zum Seminar 'Kriege im 21. Jahhundert' von Dr. Eva Kreisky, Institut für Politikwissenschaft - Universität Wien, Wintersemester 2002-2003
Leider kann diese Seite mit deinem Browser nicht besonders schön angezeigt werden ... die Texte sind aber alle sichtbar. Kein Problem also, die Informationen findest du natürlich, aber nicht schön designt, sondern schwarz auf weiss.
Nimm es bitte nicht persönlich, diese Seiten versuchen aktuelle, behindertengerechte Webstandards einzuhalten und gehen dabei das Risiko ein, ältere Browser nicht mehr zu unterstützen.
Deinen Browser kannst du gratis im Netz aktualisieren - schau doch mal auf die Homepage von deinem Lieblingsbrowser z.B. http://netscape.com, http://opera.com, http://microsoft.com oder http://mozilla.org. Oder du besorgst dir eine Computerzeitschrift, bei der CD's mit aktueller Internetsoftware beigelegt sind.

Über das Seminar

Die Kriege der Gegenwart sind längst nicht mehr nur Kriege zwischen Staaten und selbst Staaten führen ihre Kriege nicht mehr nur in konventionellen Formen. Kriege treten also in unterschiedlichsten Macharten in Erscheinung und beruhen zudem auf verschiedensten sozialen Fundamenten: Sie treten auf als Terrorismus, als Bandenkriege, als Wirtschafts- und Handelskriege, als "Informationskriege", als "Sportkriege" usw. Aus den angeführten Beispielen wird ersichtlich, daß "Entstaatlichung" und "Privatisierung" von Kriegen voranschreitet und daher "das Neue" der Kriege der Gegenwart nicht nur die technologische Veränderung der Waffensysteme und der Strategien der Kriegführung ausmacht, sondern daß sich vor allem auch die soziale Basis der neuen Kriege radikal ändert. Zudem öffnen sich auch zahlreiche soziale Felder, die auch in zivilen Lebenswelten Formen sublimierter Kriegführung stimulieren. In diesem Seminar sollen daher neuere theoretische Debatten zum Thema aufgerollt und mit exemplarischen Realanalysen verbunden werden.

Lehrveranstaltungsleiterin: Univ.-Prof. Dr. Eva KREISKY
Titel der Lehrveranstaltung: Seminar: Kriege im 21. Jahrhundert
Ort: Hörsaal 2, Neues Institutsgebäude, Universitätsstrasse 7/2. Stock, 1010 Wien
Zeit: Mi. 16.00-18.00 Uhr, Beginn: 09. Oktober 2002



Diese Seiten werden im Laufe des Semesters parallel zur Lehrveranstaltung erweitert. Ob es aktualisierte oder neue Seiten gibt erfährst du hier. Aktualisiert oder neu:

15.01.2003 Handouts der Referate im Bereich Semesterplan hinzugefügt
15.11.2002 Bereich Themengruppen aktualisiert
04.11.2002 Neuer Bereich eingerichtet: THEMENGRUPPEN - wer ist bei welcher Gruppe und wann dran ...
04.11.2002 Das Forum ist online: http://sinn-haft.at/politik/forum/
31.10.2002 Mails an die Adresse hausarbeit-krieg@sinn-haft.at erhalten nun eine (automatische) Empfangsbestätigung.
Somit kannst du sicher sein, dass deine Hausarbeit gut angekommen ist. (mails an krieg@sinn-haft.at werden nicht automatisch bestätigt)
29.10.2002 im Bereich Semesterplan sind zusätzliche Materialien (Handouts, Folien etc.) zur jeweiligen Einheit zu finden
15.10.2002 die kleine allgemeine Linkliste eingerichtet
14.10.2002 zu den Texten:
leider ist beim Kopieren bei folgenden zwei Texten eine Seite ausgelassen worden:
- Münkler, Herfried, Gewalt und Ordnung, Kap. 2 "Die Führung des Krieges" (S. 30-42)
-----> SEITEN 40 - 41 FEHLEN
- Kaldor, Mary, Neue und alte Kriege, Kap. 4 "Die politischen Ziele der neuen Kriege" (S. 110-142)
-----> SEITEN 116 - 117 FEHLEN
die fehlenden Seiten werden heute Vormittag in die Bibliothek gebracht. Angeblich sind Texte auch komplett "verschwunden" ... wird heute Vormittag geklärt.
12.10.2002  
11.10.2002 Semesterplan - Info über ABSTRACTS (Länge max. 2.000 Zeichen)
10.10.2002 Semesterplan