Seminar: Neoliberalismus und Körperdiskurse - Dr. Eva Kreisky, Institut für Politikwissenschaft - Universität Wien, 2004
> sommersemester 2004 > Seminar: Neoliberalismus und Körperdiskurse > thesenthemen

Thesen und Themen

(A) Thesen zum Thema

  1. Ein absolut "natürliches" Körper(er)leben existiert nicht. Dieses ist stets "kulturell" vermittelt.
  2. Daher schreibt sich auch "Politik" in die Körper der Menschen ein: Politische Konfigurationen gesellschaftlicher Macht spiegeln sich in hegemonialen Körperbildern, in Körperidealen und Idealkörpern.
  3. Neoliberalismus ist nicht nur eine ideologische Rhetorik unter anderen oder eine beliebige ökonomische Konstellation. Er verkörpert vor allem ein weitläufiges politisch-ideologisches Projekt zur Reformulierung eines forschen, ja aggressiven Kapitalismus. Neoliberalismus bedeutet Fortführung des Kapitalismus mit marktradikalen Mitteln.
  4. Zum neoliberalen Projekt zählen auch Optimierungen, Modifikationen oder Neukonfigurationen von Körperlichkeiten, des eigenen Körpers wie der Körper zukünftiger Generationen.

(B) Exemplarische Themenfelder