> wintersemester 2005-2006 > Forschungsseminar: Banalität des Bösen >

Forschungsseminar: Die "Banalität des Bösen": Kontroversen um Hannah Arendt's "Eichmann in Jerusalem" (G10/Diss) - SE

Forschungsseminar, Institut für Politikwissenschaft, O. Univ. - Prof. Dr. Eva KREISKY
Beginn: 2005-10-12, Mi 16:00 - 18:00 Uhr, Hs. 3 (D212), NIG 2. Stock, Universitätsstrasse 7, 1010 Wien
(Studienassistent) Thomas König, E-Mail: tom@evakreisky.at

 

Thema

Das Forschungsseminar thematisiert den vielleicht wichtigsten Text Hannah Arendts neu. Kaum ein Buch hat die Geschichtsschreibung über den Nationalsozialismus und die politische Theorie des 20. Jahrhundert so beeinflusst wie "Eichmann in Jerusalem". Kaum ein Buch spielt auch heute noch eine so entscheidende Rolle für das Verständnis verschiedenster historisch-politischer Konstellationen und wissenschaftstheoretischer Entwicklungen. In dem Seminar werden die vielen verschiedenen Kontextebenen behandelt, auf denen das Buch und seine Autorin verortet werden können: der spezifische Entstehungskontext des Buches, seine Wirkungsgeschichte; Arendts politische Theorie; das historische Ereignis des Eichmann-Prozesses, die Geschichte Israels; die Entwicklung der "Tätergeschichte" des Holocaust, neueste Ansätze der Holocaustforschung. Diese Kontextebenen bilden die Grundlage für die Forschungsthemen, die in den Gruppenarbeiten erschlossen werden. In dem Seminar wird textorientiert und in Gruppen gearbeitet. Die Gruppen werden nach den Angaben der SeminarteilnehmerInnen in ihren Motivationsschreiben eingeteilt. Die Lektüre des Buches "Eichmann in Jerusalem" und die gemeinsame Diskussion der Textabschnitte erfolgt im ersten Teil des Seminars. Dabei werden die forschungsrelevanten Fragestellungen der einzelnen Gruppenthemen bereits herausgearbeitet. Im zweiten Teil vertiefen die Gruppen ihr Thema durch intensive Lektüre der Sekundärliteratur; dabei geht es um die Ausarbeitung der eigenen Erkenntnisse für die Schlusspräsentation. Eine Seminararbeit ist bis zur festgelegten Abgabefrist abzugeben.

Anforderungen

Lektüre und intensive Diskussion, Erarbeitung eines Gruppenkonzepts, Präsentation und schriftliche Seminararbeit.

Literatur

Die Bücher Hannah Arendt: "Eichmann in Jerusalem" und Gary Smith (Hg.): "Hannah Arendt revisited" sind im facultas-Shop erhältlich.