> wintersemester 2006-2007 > Ringvorlesung: Krieg und Militär >

Ringvorlesung: Krieg und Militär (070480)

Vorlesung, Institut für Politikwissenschaft, Peter Feldbauer, Thomas Kolnberger, Hannelore Eva Kreisky, Saskia Stachowitsch
Do 15:30-17:00, Hs. C1, Campus AAKH

 

1) Ziele, Inhalte und Methoden der Lehrveranstaltung:

" Alte und neue Kriege", "neue Imperien" und "antike Supermächte", "Ver- und Entstaatlichung des Krieges" sind alles Stichwörter, die aus Politik- und Geschichtswissenschaft vertraut sind. Die Ringvorlesung nähert sich daher den Themenkreisen Krieg und Militär fächerübergreifend an, indem sowohl theoretische Zugänge als auch Fallbeispiele aus der Perspektive beider Disziplinen abgehandelt werden. VertreterInnen aus der Politikwissenschaft (oder anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen) und Geschichte präsentieren unterschiedliche theoretische Herangehensweisen an kriegerische Konflikte sowie konkrete Beispiele aus Geschichte und Gegenwart, die entweder anhand einer bestimmten Region (z. B. Ex-Jugoslawien) oder anhand von strukturellen Gemeinsamkeiten (z. B. Staatszerfall und Staatsverdichtung) interdisziplinäre Vergleiche ermöglichen sollen. Insgesamt soll eine ausgewogene Verteilung zwischen den Fachrichtungen eingehalten und für jedes Schwerpunktstudium das Thema für sich behandelt sein. Gleichzeitig soll durch die Kombination unterschiedlicher Zugänge aber immer eine theoretische und empirische Erweiterung geboten werden. Eine detaillierte Vorlesungsübersicht mit den einzelnen Themen, ReferentInnen, Wochentagen und einem Sondertermin wird zu Beginn des Semesters an den Instituten (Politikwissenschaft + WISO) affichiert bzw. in die jeweiligen Homepages gestellt. Anmeldung ist nicht notwendig!

2) Beurteilungsmaßstäbe der Lehrveranstaltung:

schriftliche Prüfung zu Semesterende

3) Literatur:

wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

4) Erreichbarkeit:

saskia.stachowitsch@univie.ac.at